18.10.2017, 16:05 Uhr

15 Bäume für die Schreckgasse

(Foto: Susanne Kohn/Stadtgemeinde Neunkirchen)
BEZIKR NEUNKIRCHEN. Im heurigen Jahr wurde die Fahrbahn der Schreckgasse, eine der ältesten Straßen in Neunkirchen, saniert. Zusätzlich wurden diverse Einbauten saniert bzw. neu verlegt. Leider mussten im Zuge dieser Arbeiten auch einige Bäume gefällt werden. Dem Wunsch der Anrainer nach mehr Grün in der Schreckgasse wurde nun Rechnung getragen. "Seit Freitag wird die Pflanzung von 15 Bäumen vorgenommen. Es handelt sich dabei um Spitzahorne und Blutpflaumen. Die Arbeiten werden diese Woche abgeschlossen", berichtet ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer.
0
1 Kommentarausblenden
203
Karl Hofzwerg aus Neunkirchen | 20.10.2017 | 16:12   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.