10.04.2017, 20:35 Uhr

79 Warther krempelten die Ärmel hoch

Energie- und Umweltgemeinderat Josef Kerschbaumer bedankt sich bei allen freiwilligen HelferInnen. (Foto: Gemeinde Warth)

Bei der Flurreinigung fielen als Problemzone der Lkw-Umkehrplatz beim Betriebsgebiet auf.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "An drei Tagen fand die Warther Flurreinigung 2017 statt", berichtet Grüne-Gemeinderat Josef Kerschbaumer. Die LFS Warth säuberte die LH 143 und den Bach im Haßbachtal. Die Volksschule war im Warther Ortsgebiet unterwegs und die Neue Mittelschule nahm sich des Eurovelo 9 Radweges sowie des Pittenufers und des Parkplatzes des Warther Betriebsgebietes an. Kerschbaumer: "Danach reinigten die Gemeinderäte, die Feuerwehr und Bevölkerung den Rest des Gemeindegebietes. Insgesamt beteiligten sich 79 freiwillige Helfer an der Aktion."
Bürgermeisterin Michaela Walla (ÖVP) und der Umweltgemeinderat organisierten den Frühjahrsputz und luden danach auf einen Imbiss ein. Kerschbaumer: "Als Problemzone fiel wieder der LKW-Umkehr und Parkplatz beim Warther Betriebsgebiet negativ auf. Die Böschung ist trotz Abfallbehälter, die meist vollgefüllt sind, versaut."
Auch die Möglichkeit zur Toilettenbenutzung für LKW-Fahrer müsse geprüft werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.