10.03.2017, 00:00 Uhr

Auf Ukraine-Fahrt für die "Mission Waisenhaus"

Heinrich Grössl, Bezirksobmann Neunkirchen und Landesvorstand für das Ressort Internet im NÖKB.

Neunkirchner Redaktion begleitet den Kameradschaftsbund in die West-Ukraine.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Kameradschaftsbund Neunkirchen tut Gutes. Und das nicht gerade um die Ecke. Er fährt 630 Kilometer in die Ukraine, um dort ein Waisenhaus zu unterstützen. Angst vor den kriegerischen Auseinandersetzungen kennt man beim Kameradschaftsbund nicht. "Das Kriegsgebiet ist 1.600 Kilometer weit weg", skizziert Bezirksobmann Heinrich Grössl.
Ein Kleinbus und ein Pkw mit Anhänger werden sich am 19. März in die Ukraine in Bewegung setzen. Grössl: "Wir bringen Kleidung, Rollstühle und vieles mehr nach Veliky Berezny." Die Hilfsgüter werden bei Johann Weichselbaum in Ternitz gesammelt.
Am 19. März bricht wieder eine Gruppe vom Kameradschaftsbund mit einer Hilfslieferung nach Uzgorod auf. Die Bezirksblätter begleiten Heinrich Grössl und seine Kameraden und werden über die "Mission Waisenhaus" berichten. Vier Tage werden Grössl und Co unterwegs sein: "Im Vordergrund stehen das soziale Engagement und Kulturpflege."

Die Reisegruppe

Werner Daxböck
Heinrich Grössl
Rupert Hatzl
Günter Jammerbund
Martin Langegger
Helmut Tanzer
Peter Wagner
Johann Weichselbaum
Siegfried Wernbacher
Thomas Santrucek

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.