08.07.2018, 00:00 Uhr

Aus Spielzeug-Geschäft wird ein Henry-Laden

Rot Kreuz Bezirksgeschäftsführer Horst Willesberger zeigt mit seinen Rot Kreuz-Mitarbeiterinnen Spenden für den Henry Laden.

Aus dem Spielzeuggeschäft in Neunkirchens Fabriksgasse wird ein Second Hand-Laden des Roten Kreuzes.

NEUNKIRCHEN. Re-Use statt Mülltonne heißt es beim Roten Kreuz Neunkirchen. Gebrauchte Artikel können künftig im sogenannten "Henry Laden", den das Rote Kreuz betreibt, erstanden werden.


Jeans um 5 Euro

Das ist einerseits eine willkommene Gelgenheit für die Bürger, Überflüssig gewordenes (in gutem Zustand) loszuwerden, und bietet anderen Gelegenheit, preiswert einzukaufen. Rot Kreuz-Bezirksgeschäftsführer Horst Willesberger zu den Bezirksblättern: "Zum Beispiel geben wir Jeans um 5 Euro ab."

Drehscheibe Fabriksgasse

Der Neunkirchner Henry Laden wird in der Fabriksgasse 1 – dem aufgelassenen Spielzeuggeschäft – auf 90 Quadratmetern Fläche betrieben. "Er ist ab 20. Juli geöffnet.
Eine Tagesverantwortliche und ein bis zwei Helfer werden Freitag, Samstag und Montag vor Ort sein. Willesberger: "Wir haben bereits einen Schiffscontainer mit jeder Menge Sachen."

Was spenden?


Übernommen werden:

  • Kleidung
  • Schuhe
  • Taschen
  • Baby-Kleidung
  • Dekoartikel
  • Bücher, DVDs
  • CDs
  • Geschirr
  • Spiele
  • Spielzeug
Bitte gut erhalten in Säcken oder Schachteln abgeben. Abgabe: Bezirksstelle Neunkirchen, 
Rotkreuz-Straße 4, Mo-Do, 8-16 Uhr und Fr, 8-14 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.