03.12.2017, 00:00 Uhr

Autostopper überfahren

Vor 50 Jahren am 01.12.1967 im Schwarzataler Bezirksboten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zu einem äußerst tragischen Ausgang führte das gedankenlose Vorgehen eines Autostoppers am Freitag, den 24. November auf der Südautobahn im Gemeindegebiet von Bad Fischau. Mehrere Autofahrer, die in Richtung Wien unterwegs waren, sahen plötzlich auf dem mittleren Fahrbahnstreifen einen Mann, der mit den Armen herumfuchtelte und offensichtlich Autos anhalten wollte, um mitgenommen zu werden. Zwei Pkw-Lenkern gelang es im letzten Moment, durch waghalsige Ausweichmanöver, einen Unfall zu hindern, Dem 27-jährigen Konstrukteur Siegfried Heißenberger aus Zöbern gelang dies nicht mehr. Auch seinen Wagen - er fuhr mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h - wollte der gefährliche Autostopper anhalten. Der Lenker versuchte auszuweichen, aber vergebens. Der Mann, der 39jährige Johann Novotny aus Baden, wurde von dem Wagen erfasst, zur Seite geschleudert und getötet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.