02.11.2016, 05:37 Uhr

Baby Bernhard kam zu Halloween auf die Welt

(Foto: Rotes Kreuz)

Schwangere entband im Rettungsauto.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Den heurigen Halloween-Nachtdienst werden die Gloggnitzer Rettungssanitäter Markus Fally und Natalie Rauch nie vergessen: Sie erlebten eine Geburt im Rettungsauto.
Der Rettungswagen wurde am 31. Oktober, kurz vor 23.30 Uhr zu einer schwangeren Mutter nach Schottwien gerufen. Am Einsatzort angekommen war den Rettungssanitätern aus Gloggnitz schnell klar, dass die Zeit bis zum Eintreffen ins Krankenhaus wohl nicht reichen würde. Deshalb wurde der Notarztwagen aus Mürzzuschlag nach alarmiert, um den Transport ins Krankenhaus ärztlich begleiten zu können. Der kleine Bernhard ließ sich allerdings von nichts auf seinem Weg beirren und erblickte um 00:10 Uhr auf der Semmeringschnellstraße bei Kilometer 14,2 im Gloggnitzer Rettungswagen das Licht der Welt. Das zuvor eingetroffene Team des steirischen Notarztwagens begleitete die Geburt und versorgte die frisch gebackene Mutter und den kleinen Erdenbürger bis zum Eintreffen im Krankenhaus Neunkirchen.
Die beiden Gloggnitzer Sanitäter überbrachten den stolzen Eltern Marion und Jürgen und dem großen Bruder Christopher herzliche Glückwünsche und erinnerten sich gemeinsam an diese außergewöhnliche Nacht. Für die Familie der Mutter war es allerdings nicht die erste ungewöhnliche Geburt, denn die Schwester der frisch gebackenen Mutter kam schon vor 20 Jahren auf der S6 am Talübergang Schottwien in einem Rettungsauto zur Welt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.