10.03.2018, 12:35 Uhr

Brandalarm in Neunkirchner Supermarkt

(Foto: Paulus/ FF Neunkirchen)

20 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen Stadt im Einsatz.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zu einer automatischen Brandmeldeauslösung, kurz vor 7 Uhr früh, kam es am 10. März in Neunkirchens Lidl-Supermarkt.

Backshop stark verraucht

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Bereich des Backshops bereits stark verraucht. Ein Atemschutztrupp machte sich sofort auf den Weg in das Innere der Filiale, um die Lage zu erkunden. Dabei wurden in einem Backofen verbrannte Semmeln vorgefunden, die von der Feuerwehr sofort ins Freie gebracht wurden.

Vermutlich Kurzschluss als Brandursache

Verletzt wurde aufgrund der Vorbildlichen Räumung des Personals niemand.
"Ein Kurzschluss beim Ofen dürfte den Einsatz ausgelöst haben", so Neunkirchens Feuerwehrchef Mario Lukas im Bezirksblätter-Gespräch.
Mittels Druckbelüfter wurde das Gebäude belüftet, um es rauchfrei zu bekommen. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Filiale wurde wieder freigegeben. 
0
4 Kommentareausblenden
11
Manfred Mayyer aus Neunkirchen | 10.03.2018 | 15:49   Melden
246
Joni Goggl aus Neunkirchen | 10.03.2018 | 16:30   Melden
11
Manfred Mayyer aus Neunkirchen | 10.03.2018 | 20:22   Melden
246
Joni Goggl aus Neunkirchen | 11.03.2018 | 12:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.