10.04.2016, 18:56 Uhr

Crash mit 3 Verletzten: Unglückslenker soll stark alkoholisiert gewesen sein

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Frontaler beim Umspannwerk am 10. April. Kind (6) und zwei Erwachsene kommen zu Schaden

Wie bekannt wurde, soll jener Lenker, der den Unfall auslöste, mit einer beträchtlichen Alkoholisierung hinterm Steuer gesessen sein.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf der Forststraße beim Umspannwerk kollidierten am 10. April, kurz vor 15 Uhr zwei Fahrzeuge (die BB berichteten bereits online).
Die Feuerwehren Ternitz Dunkelstein und Ternitz St. Johann rückten aus. Weiters wurde der NEF Neunkirchen und zwei RTWs (ASBÖ und RK Gloggnitz) sowie die Polizei zur Unfallstelle entsandt.
Einsatzleiter Franz Tisch stellte folgende Lage fest: Zwei Pkw stießen frontal zusammen. Es mussten drei Verletzte, darunter ein sechsjähriges Kind, nach der Erstversorgung vom Rettungsdienst ins Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert werden.
Inzwischen wurde bekannt, dass jener Lenker, der den Unfall ausgelöst haben soll, stark alkoholisiert gewesen sein soll.
Bleiben Sie dran, wir tun es auch!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.