10.01.2018, 16:02 Uhr

Die "Achse des Guten" lässt Bürger ruhig schlafen

Johann Hainfellner (PI Chef Neunkirchen), LA Hermann Hauer, Sicherheitssprecher Gerhard Karner (ÖVP), Hannes Luef (PI Kirchberg, Personalvertreter).

ÖVP-Sicherheitssprecher und 2. Landtagpräsident, Gerhard Karner, auf Polizei-Visite.



BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Sicherheitssprecher der ÖVP und zweite Landtagpräsident, Gerhard Karner, machte sich gemeinsam mit Polizei-Personalvertreter (und Landtagswahl-Kandidat) Hannes Luef (PI Kirchberg/Wechsel) und ÖVP-LA Hermann Hauer von der Sicherheitslage im Bezirk Neunkirchen.

Kampf gegen Cyber-Crime

Tenor: Die Kriminalstatistik ist rückläufig, Cyber-Kriminalität sei aber im Vormarsch. "Wir haben hier zwei top Ausgebildete Beamte im Bezirk. Es werden aber mehr erforderlich sein", so Karner und Hauer unisono. Vor allem lobten die drei die "Achse des Guten" – das Zusammenspiel aller Blaulichtorganisationen. "Wir greifen zum Telefon und innerhalb von fünf Minuten jemand da", so Hauer:  "Das ist vorbildlich."

"Gemeinsam sicher"

Dennoch kann immer alles besser werden. Daher soll nach dem Vorbild von St. Pölten von der Polizei mit Frauen eine Wanderung durch die Stadt gemacht werden. "Bei dieser Gelegenheit sollen Frauen angeben, wo sie sich unsicher fühlen – etwa bei unbeleuchteten Plätzen. Ein wenig mehr Licht, und man fühlt sich sicherer", so Karner. Ein ähnliches Projekt zum Thema Frauen-Sicherheit sei auch im Bezirk in Vorbereitung.

In Kürze Videoclip online
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.