10.02.2017, 00:00 Uhr

Eigene Gattin mit Pkw überfahren

Vor 50 Jahren am 10.02.1967 im Schwarzataler Bezirksboten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zu einem nicht alltäglichen Unfall kam es, als der 56-jährige Oberförster Eduard G. aus Naßwald mit seinem Pkw von zu Hause wegfuhr. Dabei stieß er mit seinem Fahrzeug seine Gattin nieder, ohne dass er selber etwas davon bemerkte.
Eduard G. hatte Freitag, den 3. Februar, gegen 20 Uhr 15 noch etwas auswärts zu erledigen. Er setzte sich in seinen Wagen und fuhr damit aus der Garage. Im selben Moment lief seine Gattin rückwärts zum Wagen, um ihrem Mann noch etwas zu sagen.
Dabei wurde die Frau von dem bereits fahrenden Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Der Wagen rollte über ihre Beine. Ohne den Unfall bemerkt zu haben, setzte der Oberförster seine Fahrt fort.
Durch die Hilferufe der Frau wurden die Nachbarn aufmerksam. Sie kamen daraufhin in den Hof des Forsthauses und trugen die Verletzte in die Küche. Bei dem Unfall erlitt die Frau zwei Brüche an einem Bein und Hautabschürfungen.
Als der Oberförster 20 Minuten später nach Hause kam, hatte er keine Ahnung, dass seine Gattin von ihm überfahren worden war. Er war zutiefst erschrocken, als ihm von dem Geschehen berichtet wurde. Inzwischen war auch schon der Arzt gerufen worden, der. die Einweisung der Frau in das Krankenhaus Neunkirchen veranlasste.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.