27.10.2016, 15:23 Uhr

Einbrecher in der Volksschule

(Foto: privat)

Unbekannte Täter plünderten den Tresor in der Neunkirchner Mühlfeld-Volksschule.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Welche Reichtümer mag man im Tresor einer Volksschule wohl vermuten? Goldbarren? Oder doch nur das Milchgeld?
Zumindest rechneten Ganoven damit, dass so viele Schätze darin lagern, dass sie Anfang der Woche in das Büro der Neunkirchner Mühlfeld-Volksschule eindrangen. Wie Stadtamtsdirektor Robert Wiedner weiß, brachen sie dabei auch den Tresor auf: "Und tobten sich an der Edv-Einrichtung aus." Offenbar wurden in dem Büro auch Dokumente von Schülern und Impfpässe verwahrt. Eine Mutter verstört: "Da war auch das Ultraschallbild meines Kindes drinnen." Die Mama hofft inständig, dass die Täter die Gesundheitsdokumente auf irgendeine Art und Weise zurückgeben.

"Eine Fülle an Spuren"

Die Polizeiinspektion Neunkirchen ermittelt. Wie Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Johann Neumüller im Bezirksblätter-Gespräch erklärte, hat die Kriminaldienstgruppe Neunkirchen den Fall übernommen: "Es gibt eine Fülle an Spuren, die nun ausgewertet werden müssen." Hinweise erbeten bei der PI Neunkirchen 059/133-3350 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.
Derzeit komme es vor allem in der angrenzenden Steiermark verstärkt zu Einbrüche in Schulen. "Meist ist der angerichtete Sachschaden höher als das unmittelbare Diebesgut", so Neumüller.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.