03.11.2016, 09:58 Uhr

Feuer beim Bahnhof Zöbern

(Foto: www.einsatzdoku.at)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (www.einsatzdoku.at). Am 2. November wurde die FF Aspang zu einem Fahrzeugbrand "beginnender Müllwagenbrand" beim Bahnhof Ausschlag - Zöbern gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte reagierte der Lenker des Müllwagens bereits geistesgegenwärtig und entlud das Brandgut aus dem Lkw auf eine Wiese. Was Anfangs aussah wie ein Routineeinsatz, entpuppte sich nach den ersten Löschversuchen als langwierige Spezial-Löscharbeiten.

"Chemische Brandbombe" beim Löschen

Bei der anfänglichen Brandbekämpfung mit einem HD Rohr stellte sich heraus, dass sich im brennenden Haufen ein Behältnis befand, welches mit ungelöschten Kalk befüllt war. Da der ungelöschte Kalk mit Feuchtigkeit zu einer chemischen Reaktion führt und sich selbst entzündet, musste der gesamte Haufen mittels Teleskoplader (Sondergerät des NÖ Landesfeuerwehrverbandes welcher bei der FF Aspang stationiert ist) zerlegt werden. In weiterer Folge wurde Sand organisiert, und der gesamte Haufen damit eingedeckt, um die Glutnester zu ersticken. Nach rund 3 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden. Das Brandgut wird von einer Fachfirma entsorgt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.