29.05.2017, 18:49 Uhr

Forstarbeiter (32) war in Schlangenlinien unterwegs: Er hatte 2,94 Promille

Unfall mit Motorradfahrer verlief glimpflich.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (LPD). Ein 32-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk bog am 26. Mai, gegen 15.35 Uhr, mit einem Klein-Lkw im Gemeindegebiet von Schwarzau im Gebirge, Bezirk Neunkirchen, von einer Privatstraße nach rechts in die Bundestraße 27, ein. Er setzte seine Fahrt auf einer geraden Straßenstrecke in Fahrtrichtung Schwarzau im Gebirge fort. Dabei überfuhr er die Fahrbahnmitte bzw. fuhr offenbar aufgrund seines alkoholisierten Zustandes in Schlangenlinien bis zum linken Fahrbahnrand. Folglich musste ein 48-jähriger entgegenkommender Motorradlenker das Motorrad nach rechts auslenken, kollidierte mit dem Fahrzeuge des 32-Jährigen und kam von der Fahrbahn ab. Dabei wurde außer dem Motorrad auch ein Straßenleitpflock beschädigt. Der 32-Jährige blieb nicht stehen, setzte seine Fahrt fort und beging Fahrerflucht. Der Motorradlenker blieb unverletzt.

Eine Streife der Polizeiinspektion Reichenau konnte den Lenker des Lkw’s unweit des Unfalles anhalten. Ein durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Dem Alkolenker wurde der Führerschein abgenommen, er wird außerdem wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.