29.01.2018, 11:00 Uhr

Gestohlener Hund gerettet

Mara ist zurück. Callie (unten) wird noch vermisst.

Kangi wurde von einem Betriebsgelände entführt. Tierschützer betätigten sich als Detektiv. Ein Verdächtiger wurde angezeigt.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auf einem Baum in Pottschach haben verzweifelte Tierhalter Nachrichten über ihre vermissten Lieblinge veröffentlicht. So wird seit Mai dieses Jahres "Callie" gesucht. "Sie ist bei einem Spaziergang in Grafenbach entlaufen", weiß Elisabeth Platzky, Leiterin des Tierschutzhauses Ternitz.

Ein Happy End

Während Callie immer noch gesucht wird, gab's für die ebenfalls vermisste "Mara" ein Happy End. Die Hündin war ab 4. Dezember abgängig. Erst am 21. Jänner tauchte die Hündin wieder auf.
In einem Fall wurde sogar kriminelle Energie aufgewendet. Rüde "Kangi" – ein Kangal – wurde am 26. November des Vorjahres, von einem Firmengelände in der Nähe des Tierheimes Ternitz entwendet. Der Hund war gechippt (Chip-Nr.: 040098100454579). Wie sich später herausstellen sollte, brachte das Chippen nicht den gewünschten Erfolg.

Tierfreunde als Detektive

"Kangi fungiert als Wachhund und lebt tagsüber im Zwinger bis der Zaun ums Firmengelände errichtet ist. Dennoch ist es Unsinn den Hund dort zu stehlen, denn ganz sicher kommt der nächste Welpe", skizziert Platzky. Die Tierschützerin und ihre Kolleginnen boten ein wahres Detektiv-Geschick auf, um den gestohlenen Kangal wiederzufinden. Und das mit Erfolg. Platzky zu den Bezirksblätter: "Der gestohlene Hund wurde in Mödling gefunden." Über einen Verein wurde ein Platz für den gestohlenen Kangal gesucht. Die Tierschützerin Platzky: "Wir haben uns als Interessenten ausgegeben." Und so konnte "Kangi" heimgebracht werden. Wenngleich der Hund nach seiner Entführung kastriert wurde und um 5 kg abmagerte.
Platzky: "Ich bin, wie viele andere, nicht begeistert, dass Kangi als Wachhund am Firmengelände gehalten wird. Wir konnten aber in kleinen Schritten die Haltungsbedingungen erheblich verbessern. Was mir aber noch mehr missfällt ist, dass sogenannte Tierschützer meinen, Hunde stehlen zu müssen und der Hund dann noch in ihrer Obhut enorm an Gewicht verliert."

Chip aus Hund entfernt

Die Diebe versuchten ihre Spuren zu verwischen. Platzky: "Ihm wurde der Chip entfernt." Platzky erstattete Anzeige gegen einen Verdächtigen aus dem Raum Baden. "Bei seiner Befragung durch Beamte der Polizei (Bezirk Baden – Anm. d. Red.) stritt er aber alles ab", ärgert sich die Tierfreundin.
Auch bei der hiesigen Polizeiinspektion Ternitz sind zum Fall des gestohlenen Hundes Erhebungen im Gange. Daher wird über die Erkenntnisse (vorerst) auch nicht Näheres bekannt gegeben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.