01.02.2018, 10:25 Uhr

Jetzt darf sich Helmut Maier Regierungsrat nennen

Regierungsrat Helmut Maier (l.) und Brigadier Gottfried Neuberger. (Foto: JA Schwarzau/Stfd.)

Bundespräsident würdigte Arbeit von Breitenaus Bürgermeister und Diplomsozialarbeiter im Gefängnis.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Feierstunde in der Justizanstalt für Frauen in Schwarzau am Steinfeld: dem Diplomsozialarbeiter Amtsdirektor (und SPÖ-Bürgermeister von Breitenau) Helmut Maier wurde vom Bundespräsidenten der Berufstitel "Regierungsrat" verliehen. zu diesem besonderen Anlass gratulierte Anstaltsleiter Brigadier Gottfried Neuberger herzlichst und überreichte im feierlichen Ambiente das Verleihdekret.

Der Werdegang des Helmut Maier

Maier begann seinen Dienst in der JA Schwarzau am 1. Februar 1988 als Sozialarbeiter. 1993 übernahm er die Leitung des Sozialen Dienstes. Das Team besteht aus drei Sozialarbeitern und zwei Sozialpädagoginnen. "Maier schafft es, in Ausnahmesituationen beruhigend und ermunternd auf seine Mitarbeiter einzuwirken und steht in jeder Situation voll hinter seiner Mann- und Frauschaft", so der Brigadier.
Dem Neo-Regierungsrat sei es auch zu verdanken, dass seit über zehn Jahren Zivildiener im Privatkindergarten der Justizanstalt ihren Dienst versehen dürfen. Für diese jungen Menschen ist er Ansprech- und Vertrauensperson sowie Vorgesetzer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.