25.11.2016, 18:08 Uhr

Mais-Einsatz für Feuerwehren zwischen Mollram und Gerasdorf

(Foto: FF Gerasdorf)

Auto-Anhänger mit 2.000 kg Futtermais stürzte um.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die beiden Feuerwehren Gerasdorf und Urschendorf mussten am 22. November, kurz nach 19.30 Uhr, zu einem technischen Einsatz ausrücken. "Ein PKW-Anhänger, der mit zwei Bigbags mit ca 2.000 kg Futtermais beladen war, kippte auf der Verbindungsstraße von Gerasdorf nach Mollram am Baumriegel", schildert Manuela Manger, Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr Gerasdorf-St. Egyden.
Für den Einsatz musste die Straße komplett gesperrt werden. Es wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet. Manger: "Die Herausforderung bestand in der Trennung des PKW‘s vom Anhänger, da der Wagen mit der Hinterachse durch die Verbindung zum Anhänger ca. 70 cm in der Luft stand."
Unter Zuhilfenahme eines Wagenhebers konnte das Auto angehoben und abgekoppelt werden. Mit Hilfe eines Traktors mit Frontlager wurde die Ladung des umgestürzten Anhängers auf einen Ersatzanhänger umgeladen. Nach zwei Stunden war die Fahrbahn wieder frei passierbar. Manger: "Die Feuerwehr Gerasdorf bedankt sich bei Familie Hofstätter, die den Traktor zur Verfügung gestellt hat."

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.