08.08.2018, 11:17 Uhr

Mann mit "Kizi" überfiel die Raiba in Grafenbach

Anziehen der kugelsicheren Westen. Großaufgebot der Polizei in Grafenbach.
Sankt Valentin-Landschach: Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin |

Großfahndung der Polizei mit Hubschrauber.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am Mittwochvormittag, den 8. August, überfiel ein Mann mit dunkler Sonnenbrille, langem Haar und "Kizi-Bart" die Raiffeisenbankfiliale in Grafenbach.

Grafenbacher sah den Täter

Eduard Haider war kurz vor dem Überfall in der Bank. Er sah den späteren mutmaßlichen Täter: "Er kam nach mir in die Bank, hatte einen Rucksack dabei. Er trug eine graue Dreiviertelhose, ging aber dann gleich wieder aus der Bank raus. Ich dachte, er hat wahrscheinlich etwas draußen vergessen." Als Haider rausging, bemerkte er den Mann kniend bei der Telefonzelle: "Er sprach mit jemanden", so Haider. – Womöglich ein Komplize?

Überfall verlief unblutig

Der Überfall verlief unblutig. Der Täter entkam mit einer Beute in unbekannter Höhe. Der Polizei-Hubschrauber kreiste wie wild über einem Waldstück. Wagen um Wagen der Polizei trudelte mit Blaulicht beim Feuerwehrhaus in Landschach ein. "Der hat sich im Wald versteckt", mutmaßten die Anrainer.

"Halt, stehen bleiben!"

Detail am Rande: der Verdächtige wäre nach dem Bankraub beinahe gestoppt worden. Denn ein bewaffneter Jäger, der zufällig vorbei kam, schrie ihn an: "Halt, stehen bleiben!" Doch der Gauner sprang über eine Böschung.
Zur Stunde läuft offenbar der Zugriff auf den verdächtigen Bankräuber. Bürgermeisterin Sylvia Kögler, die zufällig zu der Zeit des Überfalls mit den Bezirksblättern bei der Bank vorbei kam: "So viel Polizei hatten wir noch nie in Grafenbach."
0
1 Kommentarausblenden
102
Mitzi Jeitler aus Neunkirchen | 08.08.2018 | 17:13   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.