09.06.2017, 00:00 Uhr

Mit dem Kopf gegen ein Eisengeländer

Vor 50 Jahren am 09.06.1967 im Schwarzataler Bezirksboten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bei einem Verkehrsunfall, der sich am 30. Mai gegen 22 Uhr 30 in Schottwien ereignete, zog sich der 20-jährige Bundesheerangehörige Alfred Katzenberger aus Trattenbach Nr. 1 schwere Verletzungen zu.
Katzenberger fuhr mit seinem Personenkraftwagen, Fiat 600, von Maria Schutz kommend, nach Schottwien. Im Wagen befand sich noch der 22-jährige Ernst Kobermann aus Gloggnitz.
Infolge des starken Regens kam der Fahrzeuglenker in Schottwien mit dem Personenkraftwagen von der Fahrbahn ab und stieß auf der rechten Seite gegen ein eisernes Geländer. Beide Insassen des Wagens wurden herausgeschleudert, wobei Alfred Katzenberger unglücklicherweise mit dem Kopf auf das Geländer aufschlug.
Der schwerverletzte junge Mann wurde sofort von der Rettung in die Unfallabteilung des Krankenhauses Neunkirchen gebracht. Ernst Kobermann erlitt leichte Verletzungen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.