18.10.2014, 15:21 Uhr

NEUES WOHNGEFÜHL MIT ALTEN MÖBELN

Die triste Wohnsituation vieler sozial schwacher Familien ist auch in unserem Bezirk Neunkirchen ein großes Problem. Für eine Renovierung ist kein Geld da, die alten Möbel werden durch den Gebrauch auch nicht besser und die Ausweglosigkeit führt in manchen Fällen über Resignation zur Verwahrlosung und der damit verbundenen Ausgrenzung.

Dankenswerter Weise finden sich in unserem Bezirk aber Hilfsorganisationen und Vereine, wie der SCHWARZATALER SOCIAL CLUB, die sich für die Verbesserung der Wohnsituation in sozialen Notfällen sehr engagieren.

Diese Vereine könnten aber nicht effektiv arbeiten, wenn es nicht großherzige private Spender gäbe, die ihre alten Möbel, die ihnen unmodern erschienen sind, oder die sie einfach „nicht mehr sehen können“ für sozial schwächere Mitmenschen kostenlos abgeben.

Michael Schwiegelhofer, stv. Obmann des SSC und Mastermind des SSC-MÖFIX-TEAMS: „Wenn wir einen Anruf über Möbelspenden bekommen, schauen wir uns die Möbel immer an. Es nützt uns die schönste Wohnlandschaft nichts, wenn eine Sozialwohnung nur 38 m2 hat. Auch eine zwar noch funktionierende, aber 30 Jahre alte Gefriertruhe kann nur Stromfresser sein und geht am Ziel vorbei. Wir nehmen dann nur das, was wir wirklich brauchen und dafür haben die Spender auch meistens Verständnis! Ich möchte also allen privaten Spendern von gebrauchten Möbeln auf diesem Wege von Herzen danken!“

Wie diese alten Möbel sinnvoll weiter verwendet werden, soll anhand einiger Fotos einer erst dieser Tage im Beisein von Thomas Berger vom Sozialamt der BH Neunkirchen übergebenen Wohnung an eine alleinerziehende Mutter von 4 minderjährigen Kindern dokumentiert sein. Sollten Sie das eine oder andere Möbelstück wieder erkennen, dürfen Sie sich wirklich freuen.

Nicht nur in diesem Projekt hat SSC-Projektleiterin Margit Andraschky großartige Arbeit geleistet. Einen Extra-Dank auch an die Fa. RIKA für die kostenlose Beistellung eines Pelletsofens und der Fa. NEW TRÖDLER, Alfred Dietl, welche Möbel spendete und Transporte erledigte und bei der Montage kostenlos mitgeholfen hat und auch SSC Mitglied Trödler FRAPE, Franz Peter Lechner für seine Unterstützung des SSC.

Herzlichen Dank dem WIRTSCHAFTSSERVICE Armin Hohenschläger, ebenfalls SSC Mitglied, der für den SSC als Starthilfe für sozial schwache Familien Wohnungen zu besonders günstigen Konditionen beistellt.

Ein kleines Problem kehrt aber immer wieder: Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des SSC sind fast alle noch berufstätig und können nur in ihrer Freizeit Abholungen durchführen, wodurch es manchmal zu Terminverzögerungen kommen kann, wofür um Entschuldigung gebeten wird. Es wird auch um Verständnis gebeten, dass der SSC keine freien Kapazitäten für Entrümpelungen hat.

Das SSC-MÖFIX Team könnte durchaus Verstärkung von ehrenamtlichen kräftigen Männern brauchen! Wenn sich jemand berufen fühlt, bitte einfach Michael Schwiegelhofer Tel. 0699 10258828 anrufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.