06.10.2016, 12:44 Uhr

Perverser zeigte Frau den Schniedel

Tatort Petersberg.

Sexueller Angriff am Petersberg am 29. September.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ich, Elfriede Sch., gehe jeden Tag um ca. 16.50 Uhr, von Neunkirchen am Spitz Richtung Ternitz – Wartmannstetter Straße auf dem Petersberg joggen und dann wieder nach Neunkirchen.
Am Petersberg saß ein ca. 20-Jähriger auf der Bank, neben ihm sein grau/blaues Männerfahrrad. Der Mann hatte ein schmales Gesicht, langes Haar, ein weißes T-Shirt und eine kurze Hose an. Ich ging Richtung Neunkirchen. Nach ca. 100 m kam dieser Südländer mir mit seinem Fahrrad nachgefahren stellte, sich quer und zog seine Hose runder und zeigte mir seinen Schw....z.

Ehepaar begleitete Opfer

Zum Glück kam ein Ehepaar vorbei, das mir halfm sicher Nachhause zu kommen (ich bedanke mich, das sie mir geholfen haben). Leider weiß ich nicht die Namen von den beiden. Als ich nach der sexuellen Belästigung zuhause war rief ich den Notruf 133. In Neunkirchen sagte man mir, dass Neunkirchen nicht zuständig ist, und wenn ich eine Anzeige machen will, ich nach Ternitz fahren muss. Ist schon sehr verwirrend, wenn man gesagt bekommt "wir in Neunkirchen sind nicht zuständig". Es ist zwar nicht viel passiert, aber ich hatte Glück, weil ein Ehepaar gerade vorbei kam. Ich möchte nur die, die joggen warnen, denn dieser Mann wird wieder auftauchen. Bitte seien Sie vorsichtig und rufen Sie die Polizei!

Hilft Phantombild?

Bezirkspolizeichef Johann Neumüller: "Das Opfer wurde bereits vernommen, neben präventiven Streifen im Bereich Ternitz-Petersberg wird dzt die Möglichkeit der Erstellung eines Phantombildes gemeinsam mit dem Landeskriminalamt NÖ überlegt."
3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.