04.11.2016, 00:00 Uhr

Pitten will Elektro-Auto "pimpen"

Bgm. Helmut Berger ist stolz auf den e5-Status seiner Gemeinde.

Elektro-Offensive in Gemeinden geht weiter.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ternitz hat schon einen Elektrowagen, Kirchberg auch. Und jetzt will die e5-Gemeinde Pitten folgen. Den Traum vom Gemeinde-Tesla muss SPÖ-Bürgermeister Helmut Berger ad acta legen: "Es sollte schon ein Fünfsitzer sein." Vermutlich wird es für Pitten ein Renault Zoe oder ein Fiat Doblo. Zwischen 10.000 und 15.000 Euro soll das E-Auto kosten, das als E-Car-Sharing von 15 Personen genutzt werden könnte. Und Berger lässt mit einer interessanten Idee aufhorchen: "Mit einer zusätzlichen Solarzelle kann man die Reichweite erweitern." Wenn alles nach Plan läuft, könnte Pitten noch diesen Monat in den Genuss eines E-Mobils kommen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.