30.11.2016, 09:00 Uhr

'Pumptrack ist nicht vom TÜV abgenommen'

Sportstadtrat Manfred Baba (SPÖ) betont: "Es gab keine TÜV-Abgabe, lediglich eine Vorprüfung der Bahn."

Die Neunkirchner Anlage sorgt für Zores und bescherte Gemeinderat Christian Ofenböck tüchtig Verbalwatschen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für gefährlich erachtet die Neunkirchner SPÖ die neue, 150.000 Euro teure, Pumptrack-Strecke zwischen Kletterhalle und Erholungszentrum. Schließlich erlitt bereits ein Benutzer eine Fingerfraktur (die BB berichteten).

Facebook-Streitereien

Auf der facebook-Seite der Neunkirchner Roten übte SPÖ-Gemeinderat Christian Ofenböck Kritik an der Sicherheit auf der Strecke. – Ein Shitstorm war die Folge. Laut ÖVP-Stadtrat Peter Teix ist die Anlage TÜV geprüft und damit – in Eigenverantwortung – zur Nutzung freigegeben.
Eben diese Freigabe zweifelt Sportstadtrat Manfred Baba (SPÖ) gehörig an. Baba zufolge werden für die Anlage nämlich zwei TÜV-Gutachten benötigt. Der SPÖ-Stadtrat: "Ich hatte nun auch ein Gespräch mit jenem Mann vom TÜV, der die Neunkirchner Bahn besichtigt hat." Von einer Abnahme könne allerdings keine Rede sein. "Es war nur eine Vorwegbesichtigung. Die Endabnahme erfolgt erst im Frühjahr, wenn die Minigolf-Anlage weggerissen wird", so Baba sauer.

0
1 Kommentarausblenden
97
Karl Hofzwerg aus Neunkirchen | 30.11.2016 | 10:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.