25.09.2016, 00:00 Uhr

Rettungsaktion für Neunkirchens Pestsäule

Foto von Vermessungsarbeiten an der Dreifaltigkeitssäule am Neunkirchner Hauptplatz. (Foto: Stadtgemeinde Neunkirchen)

Zur Bewahrung der Dreifaltigkeitssäule am Hauptplatz wurde ein Spendenkonto eingerichtet.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Dreifaltigkeitssäule – unweit des Stadtcafés Neunkirchen – überragt den Neunkirchner Hauptplatz. Doch der Zahn der Zeit hat kräftig an der Neunkirchner Dreifaltigkeitssäule genagt. Die Stadtgemeinde Neunkirchen hat bereits Vorerhebungen zur Sanierung des Kulturjuwels am Hauptplatz eingeleitet.

Spendenkonto

Und es gibt sie noch: Menschen, die Wert auf die historischen Hinterlassenschaften legen und zum Erhalt der Säule beitragen wollen. "Aufgrund mehrerer Anfragen wurde bei der Sparkasse Neunkirchen ein Spendenkonto für die Sanierung eingerichtet", heißt es aus dem Rathaus.
IBAN: AT452024105001257400 lautend auf: Spendenkonto Dreifaltigkeitssäule Neunkirchen.
Die besonders schöne Pestsäule wurde zur Erinnerung an das Pestjahr 1713 errichtet. Sie ist das Werk zweier Wiener Neustädter Künstler, nämlich des Malers Michael Hackhofer (Entwurf) sowie des Bildhauers Andreas Schellauf (Ausführung).

Wissenswertes

Die von der Allerheiligsten Dreifaltigkeit bekrönte, 14 Meter hohe Sandsteinsäule wurde 1725 fertig gestellt und geweiht. Auf der Balustrade wurde die Statuen des Heiligen Franziskus, Antonius von Padua, Florian und Donatus verwirklicht. Auf den Geschossgesimsen stehen die heilige Maria Immaculata bzw. die Pestpatrone St. Sebastian, St. Rochus und St. Karl Borromäus sowie Figuren des heiligen Josef, des heiligen Medardus und der heiligen Maria Magdalena.
Am unteren Sockel sieht man die Darstellung der Grotte der Pestpatronin St. Rosalia sowie einige Inschriften, die Stiftung und die Einweihung der Säule betreffend.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.