03.10.2017, 20:39 Uhr

Sabina ist eine starke Frau

Sabina Doria ist Schriftführerin in der Rotkreuz Bezirksstelle Wiener Neustadt und Part des 2010 gegründeten First Responder Teams der Gemeinden Lanzenkirchen, Bad Erlach und Walpersbach. (Foto: privat)
BEZIRK NEUNKIRCHEN/WIENER NEUSTADT (bs). Sabina Doria hat gute Chancen erfolgreichste Frau Niederösterreichs zu werden.


Ob Chefin eines Großkonzernes, Mitarbeiterin einer Sozialeinrichtung oder eine Hilfskraft, die sich den Traum vom eigenen Geschäft verwirklichte. Niederösterreich ist voll von starken Frauen. Sabina Doria ist eine davon. Die Bad Erlacherin hat es ins Finale zur Wahl der erfolgreichsten Niederösterreicherin geschafft.

Der Grund: ihr soziales Engagement. Nach einer Ausbildung zur Kindergartenpädagogin und einem Job als Seniorenbetreuerin im Pflegeheim Wr. Neustadt sowie als Kindergärnterin in Miesenbach und Katzelsdorf leitet sie seit 20 Jahren den Kindergarten in Bad Erlach.
Noch länger - genau seit 1989 - arbeitet sie im Rettungsdienst beim Roten Kreuz in Wiener Neustadt, wo sie auch als Schriftführerin der Bezirksstellenleitung aktiv ist. Und weil das noch nicht genug ist, gilt die 49-Jährige auch als Part des am 4. November 2010 gegründeten First Responder Teams der Gemeinden Lanzenkirchen, Bad Erlach und Walpersbach. "Anstoß für die Gründung der First Responder war der tragische Tod einer Frau, zu der erst zu spät die Rettung eingetroffen war. Es hat sich gezeigt, dass gerade die ersten Minuten, noch bevor die Rettung eintrifft, zählen. Die First Responder sind bei fast jedem Einsatz vor der Rettung da. Ihre Eintreffzeit beträgt im Schnitt zwischen 2 bis 5 Minuten", erklärt Doria.

Leben für den Nächsten


Prinzipiell sind First Responder Mitarbeiter aus dem Rettungsdienst, die ehrenamtlich in der Freizeit – wenn verfügbar - parallel zum Rettungsdienst alarmiert werden. First Responder sind Helfer vor Ort, die zu Hause alarmiert werden, wenn sie gegenüber dem Rettungsdienst einen Zeitvorsprung haben. Dadurch kann das sogenannte „therapiefreie Intervall“ häufig stark verkürzt werden.
Dafür hat Doria so manche Zusatzausbildung absolviert. "Faszinierend an Sabina Doria ist die Bereitschaft, rund um die Uhr einsatzbereit zu sein und ein Leben für den Nächsten zu führen. Man kann sich glücklich schätzen, in einer Ortschaft zu leben, wo Menschen wie Sabina Doria tätig sind", streuen ihr Kollegen Rosen.


Zur Sache

Die Wahl zur erfolgreichsten Niederösterreicherin läuft noch bis 15. Oktober. Mitstimmen im Internet unter www.wir.niederoesterreicherinnen.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.