19.05.2017, 00:00 Uhr

Schwieriger Einsatz der Feuerwehr

Vor 50 Jahren am 19.05.1967 im Schwarzataler Bezirksboten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im sogenannten Lahngraben, der entlang der Seilbahn Hirschwang-Rax verläuft, entstand am Pfingstsonntag, den 14. Mai um circa 9 Uhr 50 ein Waldbrand. Da der Brand in einer Höhe von ungefähr 1000 Metern auf einer Fläche von circa 600 Quadratmetern wütete, gestalteten sich die Löscharbeiten der Feuerwehren äußerst schwierig.
Das dürre Laub und der Bodenstreu hatten eine starke Rauchentwicklung zur Folge, so dass die Wehrmänner nur mit Masken dem Feuer zu Leibe rücken konnten. 60 Mann der Freiwilligen Feuerwehren aus Payerbach, Reichenau, Hirschwang, Edlach und Prein an der Rax standen unter der bewährten Leitung von Landesfeuerwehrrat Ingenieur Huber im pausenlosen Einsatz.
Erst gegen 13 Uhr konnte der Brand lokalisiert werden. Danach mussten die Wehrmänner eine Relaisleitung legen, um durch Wasserstrahlen jedes Fünkchen zu ersticken. Die Brandursache dürfte ein achtlos weggeworfener Zigarettenstummel eines Touristen sein.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.