24.06.2017, 00:00 Uhr

Semperit: Kündigung von Angestellten?

Vor 50 Jahren am 23.06.1967 im Schwarzataler Bezirksboten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie ein Blitz aus heilerem Himmel kam die Nachricht, dass 15 Angestellte gekündigt werden sollen. Die Unruhe darüber ist in der gesamten Angestelltenschaft begreiflicherweise nicht gering. Wurden doch bis vor ganz kurzer Zeit noch ständig Aufnahmen getätigt. Rationalisierungsmaßnahmen ist die Begründung der Firmenleitung für diesen Schritt.
Der Angestelltenbetriebsrat hat sich einmütig gegen jede Kündigung ausgesprochen und den ihm gesetzlich zustehenden Einspruch erhoben. Damit ist der eventuell notwendige Weg für jeden Angestellten zum Einigungsamt, das über die Kündigungen entscheiden müsste, frei. Betriebsrat und Gewerkschaft werden die notwendigen Schritte dazu einleiten.
Der Standpunkt der Fraktion der Gewerkschaftlichen Einheit ist, dass bei einem Belegschaftsstand von 3200 Beschäftigten in Wimpassing 15 Personen untergebracht und gehalten werden müssten. Befremdend wirkt es auch, dass man seinerzeit an die Arbeiter einen erfolgreichen Aufruf zur freiwilligen Lösung des Dienstverhältnisses richtete, während die Firmenleitung bis jetzt nicht bereit war, dieselbe Möglichkeit auch den Angestellten einzuräumen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.