31.08.2014, 14:39 Uhr

Siebenschläfer lag in Klopapier-Packung

(Foto: www.einsatzdoku.at)
FEISTRITZ (www.einsatzdoku.at). Die Packung Klopapier wurde ganz normal in einem Supermarkt gekauft. Es zeigten sich keine Spuren, dass sich in der Packung noch etwas anderes, als Klopapier befindet. Nachdem die Packung aber vor dem öffnen zu "rascheln " begann, ahnte man noch nicht was sich in der Packung noch befindet.

Beim ausräumen, waren zwei Rollen angefressen und zerrissen. Weiters wurden kleine schwarze Kügelchen und Feuchtigkeit vernommen. Der erste Gedanke ließ auf eine Maus schließen. Als die zerrissene Rolle Klopapier genauer begutachtet wurde, schaute ein Siebenschläfer aus dem inneren der Kartonrolle hervor.

Das Tier dürfte anscheinend mit verpackt worden sein, da die Verpackung keinerlei Beschädigungen aufwies. "Irgendwie scheint es Ihm in der Rolle gefallen zu haben, weil er Anfangs gar nicht raus wollte", so Christoph Lechner, der den ungewöhnlichen Fund gemacht hat.

"Wir haben das Tier dann im Garten in die Freiheit entlassen". Siebenschläfer sind sehr scheue, Mausähnliche Nagetiere, die Nachtaktiv sind. Besonders auffallend, ist der buschige Schwanz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.