13.11.2016, 17:02 Uhr

So süß schmeckt die Neunkirchner Weihnacht

Savannah bäckt vegan... (Foto: RAXmedia)

Die Bezirksblätter entlockten begeisterten BäckerInnen der Region ihre Geheimnisse

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Vanillekipferl, Zimtsterne und Lebkuchen: In den kommenden Wochen duftet unser ganzer Bezirk nach herrlichen Weihnachtsgebäck.
Bei den Rezepten allerdings gibt es kleine aber feine Geheimnisse. Von Haus zu Haus, Region zu Region schmeckt ein Vanillekipferl oft anders.
Wir haben in die Backrohre im Bezirk Neunkirchen geschaut und jungen HobbykonditorInnen ihre Geheimnisse entlockt.

Philippe hilft dem Christkind


Wenn Philippe (12) aus Reichenau in der Küche werkt, zieht der Duft von Vanillekipferl und Keksen durchs Haus. Der Schüler ist begeisterter Süßigkeiten-Hersteller für die Familie. "Ich hab meiner Oma immer zugeschaut und dann vor ein paar Jahren selbst mit Keksen und anderen Süßspeisen begonnen." Und schon einmal 'Kohlen' gefördert? "Ja", gesteht Philippe, "Linzerradl hab ich einmal verbrannt. Da hab ich einfach die Zeit übersehen." Der Reichenauer Schüler bäckt aber nicht nur für das Christkind, auch wenn in der Familie ein Geburtstag ansteht, verschlägt es Philippe in die Küche zum Backofen.

Savannah bäckt nur vegan


Savannah Miriam (22) ist in Australien aufgewachsen. In Schlöglmühl bereitet sie sich für Weihnachten vor. Auf dem Programm stehen verschiedene Kuchen, Torten, Kekse, Rumkugeln und anderes Kleingebäck. "Alles vegan", betont die angehende Grafikdesignerin - und eine Kostprobe überzeugt auch den kritischsten Gaumen. Das Christkind kann anfliegen, unsere süßen Zauberer sind jedenfalls bereit.

Die besten Rezepte werden in den kommenden Wochen abgedruckt. Alle Rezepte finden Sie auch in unserem Internet-Channel meinbezirk.at/keks16
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.