29.09.2017, 00:00 Uhr

Telefon-Terror bei Berghütten-Betreiber

Die beschauliche Seehütte. Die Wirtsleute werden derzeit von Telefonanrufen gequält.

Aggressiver Telefon-Verkauf für Internet-Plattform. Familie schaltete Anwalt ein.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Wir werden seit Wochen permanent angerufen. Es wird behauptet, wir hätten bei einer Firma XY einen bestehenden Vertrag für einen Internetauftritt. Und dieser würde sich nun verlängern, weil er nicht fristgerecht gekündigt wurde", skizziert Doris Eggl von der Seehütte auf der Rax. Tatsächlich soll den Wirte-Pärchen ein solcher Internetauftritt in Deutschland telefonisch untergejubelt worden sein. Eggl: "Wir sind sofort binnen 14 Tagen von dem Vertrag zurückgetreten. Aber jegliche Aussagen unsererseits diesbezüglich werden ignoriert." Telefonisch werden die Eggls ständig mit Forderungen bombardiert. Doris Eggl: "Wir haben einen Anwalt zu Rate gezogen." Dieser beruhigte. Demnach seien die Forderungen null und nichtig.

Keine Antwort auf Anfrage

Die Bezirksblätter versuchten Kontakt mit dem hartnäckigen deutschen Telefonservice aufzunehmen. Es lief aber nur eine Vodafone-Mobilbox. Die Bitte um Rückruf wurde bis dato ignoriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.