02.10.2016, 00:00 Uhr

Tourismusschule verabschiedete Traude Schabus und Ernst Binder

Urkunden des Landesschulrates gab es für die „Neo-Pensionisten“: Fachvorstand Thomas Gasteiner, Traude Schabus, Dir. Mag. Jürgen Kürner, Ernst Binder und Personalvertreterin Elisabeth Pfiel. (Foto: privat)

Zwei verdiente Lehrer gingen in den Ruhestand.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit rund 30 Jahren, seit es die Tourismusschulen am Semmering gibt, war Ernst Binder als Kochlehrer im Dienst. Nach seiner Karriere als Inhaber des „Brunnenstöckl“ war er in den letzten Jahren ganz für den Unterricht da.

"Langweilig wird mir sicher nicht"

Nun verabschiedete er sich in den wohlverdienten Ruhestand. „Ich mache das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Aber langweilig wird mir sicherlich nicht“, meinte der verdiente Lehrer bei seiner Verabschiedung. Das kann man sich gut vorstellen, ist Ernst Binder sowohl regional als auch familiär gut verankert.

"Die Arbeit mit jungen Menschen hat mich jung gehalten"

Traude Schabus war sowohl in der Schule als Lehrerin, als auch im Internat tätig. Sie wird vor allem die Schüler vermissen: „Die Arbeit mit den jungen Menschen hat mir immer Spaß gemacht und mich jung gehalten.“
Direktor Mag. Jürgen Kürner, Fachvorstand Thomas Gasteiner und Personalvertreterin Elisabeth Pfiel luden die beiden „Neo-Pensionisten“ nun ein und bedankten sich nochmals für ihre Tätigkeit. Dabei wurden auch Urkunden des Landesschulrates verliehen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.