24.10.2017, 08:59 Uhr

Video über den Großbrand am Ternitzer Werksgelände

Bürgermeister Rupert Dworak vor der Brandruine. (Foto: Stadtgemeinde Ternitz)

Haben jugendliche Zündler damit was zu tun? +++ Bürgermeister sieht Notwendigkeit für eine Videoüberwachung.


BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am Schoeller Bleckmann-Areal in Ternitz brach am 22. Oktober in einem leerstehenden Bürogebäude ein Brand aus (die BB berichteten). Die Ermittlungen gehen in Richtung Brandstiftung. Bekannt ist mittlerweile, dass sich in dem Bereich gelegentlich Jugendliche herumgetrieben haben. Ob diese mit dem Feuer tatsächlich im Zusammenhang stehen, muss allerdings noch untersucht werden. Jedenfalls wurden an dem Gebäude in den vergangenen Wochen Fensterscheiben mutwillig beschädigt. Die Sachbeschädigungen wurden auch bei der Polizei angezeigt.
SPÖ-Bürgermeister Rupert Dworak: "Wir kommen wohl an einer Videoüberwachung in gewissen Bereichen der Stadt nicht vorbei." Schon jetzt sorgen Webcams für eine punktuelle Überwachung im Stadtgebiet.

Bleiben Sie dran, wir tun es auch!
0
1 Kommentarausblenden
326
Hildegard Kruckenfellner aus Neunkirchen | 24.10.2017 | 11:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.