28.08.2014, 21:08 Uhr

VON DER WIEGE BIS ZUR BAHRE - RECHNUNGEN UND FORMULARE

Es ist spannend, im SCHWARZATALER SOCIAL CLUB mit zu arbeiten, denn die sozialen Aufgaben sind sehr verschiedenartig. Ein ganz besonderer Dank gilt daher den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die sich in ihrer Freizeit für sozial benachteiligte Menschen einsetzen und sich fast jeder Aufgabe, zumeist im Hintergrund, annehmen. Es ist daher hoch an der Zeit, auch die stillen Helferlein in den Scheinwerfer zu rücken.

Erst kürzlich ergab sich ein konkreter Bedarfsfall, bei dem die Bezirkshauptmannschaft den SSC um Hilfe bat. Ein jeder von uns kennt das. Da sammeln sich im Laufe der Zeit viele Zettel, Belege, Rechnungen und wichtige Informationen an, man hat aber gerade keine Zeit, die Schriftstücke richtig einzuordnen und so legt man alles bestenfalls in eine Schachtel mit dem Vorsatz, möglichst bald Ordnung zu schaffen.

Dieses „Ordnung schaffen“ ist aber so eine Sache. Im gegenständlichen Fall wurde der Inhalt dieser Sammelschachtel nämlich immer größer und bedrohlicher und der Betroffene sah sich am Ende überhaupt nicht mehr hinaus und hatte wegen der Papierflut schon richtige Albträume.

Tina Spiegel und ihr Gatte Peter nahmen sich dieser Sysiphos Arbeit an und in tagelanger Kleinarbeit schafften sie es, gemeinsam mit dem Betroffenen, den Papierwust in 14 große und fein säuberlich beschriftete Ordner zu sortieren. Es war eine fast feierliche Übergabe, bei der die Spiegels versprachen, auch nachhaltig darauf zu achten, dass der Papierberg nicht wieder zu wachsen beginnt.

Freilich waren dafür viele Stunden erforderlich, aber der Endeffekt war der, dass ein anfangs total überforderter Mensch nun wieder ruhig schlafen kann, weil seine Probleme zwar noch nicht gelöst sind, er aber nun genau weiß, wo, wie und wann er seinen Verpflichtungen nachzukommen hat.

Eine alltägliche Geschichte? Möglicherweise, aber menschlich und professionell gelöst von Tina und Peter Spiegel vom SSC. Herzlichen Dank dafür!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.