20.11.2017, 00:00 Uhr

Vor Weihnachten wird gerne geholfen

Über Freigiebigkeit für Familie nach dem Hausbrand.

Sie kennen das vielleicht: in der Nachbarschaft geschieht ein Unglück. Einige drehen sich um, zucken mit den Schultern, und signalisieren Gleichgültigkeit. Andere aber – und das sind die Guten – nehmen Anteil am Leid anderer und wollen helfen. Eben eine solche Welle der Hilfsbereitschaft erfährt derzeit eine Neunkircher Familie, die in einem Haus in der Pernerstorfer-Straße eingemietet war. Hier wütete ein Feuer, das nicht nur zwei Katzen dahinraffte, sondern auch Möbel und Kleidung unbrauchbar machte bzw. vernichtete (die Bezirksblätter berichteten).
Sowohl die Neunkirchner SPÖ als auch die Bezirks-FPÖ stellten sich mit Spenden bei der Familie ein. Wer weiß, vielleicht sehen auch ÖVP und Grüne, beseelt vom nahenden Weihnachtsfest, einen Grund, diesen Spenden noch eines drauf zu setzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.