04.11.2016, 00:00 Uhr

Zuerst Zeitung verkauft, dann gebettelt

Zeitungsverkäufer wurde lästig und ließ ein Nein nicht gelten.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Sie stehen allerorts vor Supermärkten, grüßen meist freundlich und hoffen die eine oder andere Zeitung (mit überwiegend Wiener Inhalten) an den Mann zu bringen. In Neunkirchen, im Bereich des Einkaufszentrums Panoramapark, verhielt sich einer dieser Zeitungsverkäufer aber mehr als lästig: nachdem ihm ein Passant eine Zeitung um 2,50 Euro abgekauft hatte, wurde er beim Aufschließen seines Wagens nochmals angesprochen. Der Zeitungsverkäufer bat um weitere fünf Euro "um meinen Kinder etwas zu essen zu kaufen", so der Schmäh. Mehrere Neins später bat der Mann nur noch um einen weiteren Euro. Ein weiteres Nein später gab er auf. Doch der schale Beigeschmack bleibt, wie diese Verkäufer nicht agieren sollten.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.