10.05.2016, 00:00 Uhr

Zwei harte Verhandlungs-Jahre

Hinter dem Bürgermeister wird die neue Zufahrt zum Sportplatz angelegt werden.

Kirchberg erkauft Sportplatz-Friede.

Nach langen Diskrepanzen um die Sportplatz-Zufahrt in Kirchberg am Wechsel, kann ÖVP-Bürgermeister Dr. Willibald Fuchs endlich einen Schlussstrich unter diese unselige Angelegenheit ziehen.

Kaufvertrag unterfertigt

BEZIRK NEUNKIRCHEN „Wir haben den Kaufvertrag unterschrieben“, so der Ortschef im Bezirksblätter-Gespräch. Damit ist nach zweijährigen, zähen Verhandlungen die streit-freie Zukunft der Sportanlage gesichert. Denn wegen der Zufahrt zum Sportplatz gab es immer böses Blut.
Billig war dieser Friede jedoch nicht. Im Gegenteil. Der Deal wurde teurer als die anfänglich kolportierten 400.000 Euro. Fuchs: „Die Kaufsumme beträgt 465.000 Euro. Mit allem Drumherum sind es rund 500.000 Euro.“
Und das ist erst der Anfang. Fuchs: „Wir müssen nochmals 100.000 Euro für den Bau der neuen Zufahrt in die Hand nehmen.“ Diese Zufahrt wird direkt über die Hauptstraße führen. Hierbei gilt allerdings Eile mit Weile. Fuchs: „Die Zufahrt muss bis März 2017 fertig gestellt sein. Dann nämlich sperrt die Eigentümerin die alte, aktuelle, Zufahrt zum Sportplatz.“

Hinter dem Bürgermeister wird die neue Zufahrt zum Sportplatz angelegt werden. Foto: Santrucek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.