12.12.2017, 11:54 Uhr

Bürgermeister a.D. Paul Kögler verstorben

Paul Kögler. (Foto: privat)

Bezirk Neunkirchen (Red.). Am 4. Dezember 2017 verstarb Bgm. a. D. Paul Kögler im 83. Lebensjahr. Er war von 1972 bis 1995 für die Marktgemeinde Grafenbach-St. Valentin tätig.

Paul Kögler wurde am 13. Juli 1935 als Sohn von Paul und Erna Kögler in Penk geboren. Er besuchte die Volksschule in Grafenbach und anschließend das Gymnasium in Neunkirchen. Mit 16 Jahren trat er ins Berufsleben ein, das ihn zunächst nach Wien zur Firma Perfekta und dann zu Schöller Bleckmann in Ternitz führte.

1972 trat Paul Kögler in den Gemeinderat ein. Von April 1972 bis Jänner 1973 war er als Vizebürgermeister tätig und ab dann bis April 1995 war er über 22 Jahre lang Bürgermeister der Marktgemeinde Grafenbach-St. Valentin.

In seine Amtszeit fielen große Projekte für der Gemeinde. Die Gemeindezusammenlegungen waren noch nicht abgeschlossen und die Gemeinde brauchte dringend einen Kindergarten. So nahm er sofort die Gespräche mit der Landesregierung über die Finanzierung eines Landeskindergartens auf und gemeinsam mit Landeshauptmannstellvertreter Hans Czettel konnte schon 1974 ein zweigruppiger Kindergarten eröffnet werden.

Die Herausforderung der 80er Jahre war dann die Kanalisierung des gesamten Gemeindegebietes, sowie die anschließende Sanierung der Gemeindestraßen. Auch wurde die Initiative zur Errichtung der Wohnhausanlage in der Kirchengasse 189 gesetzt, um die 4-Klassigkeit unserer Volksschule zu erhalten.

Die 90er Jahre waren dann gekennzeichnet durch die Errichtung eines Turnsaales für die Volksschule und durch den Umbau und die Erweiterung des Gemeindeamtes. Die Eröffnungsfeier des neuen Gemeindeamtes und die Wappenverleihung 1994 können zweifelsfrei als Höhepunkte der Amtszeit von Paul Kögler bezeichnet werden.

Mit Paul Kögler verliert Grafenbach-St. Valentin einen Menschen, dem das Wohl unserer Gemeinde immer am Herzen lag. Paul Kögler wurde am 26. Oktober 1995 mit dem Ehrenring der Marktgemeinde ausgezeichnet und am 28. März 2017 beschloss der Gemeinderat, dass die Straße beim „Jungen Wohnen“ seinen Namen tragen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.