24.01.2018, 00:01 Uhr

FPÖ-Spitzenkandidat stellte sich im Ghega-Museum mit 500 Euro-Spende ein

(Foto: Sascha Trimmel)

Udo Landbauer hatte bei seiner Wahlkampftour ein Herz für kulturelle Privatinitiative.

Spendenübergabe an das Ghega – Museum in Breitenstein

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der FPÖ-Landtagsabgeordnete Udo Landbauer und der Neunkirchner Landtagskandidat Jürgen Handler besuchten am 22. Jänner Georg Zwickls Ghega-Museum in Breitenstein. Das Museum befindet sich direkt neben dem Viadukt "Kalte Rinne" und wurde von Zwickl von 2009 bis 2012 saniert und finanziert. "Eine beeindruckende Ausstellung um den Baumeister, Ing. Carl Ritter v. Ghega und seine damaligen Mitarbeiter zu würdigen", waren sich Landbauer und Handler einig. Bei der Gelegenheit übergaben die FPÖler eine 500-Euro-Spende an den Verein Club der Freunde Ghegas.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.