07.10.2014, 15:04 Uhr

GR-NK: Stadtregierung liest nichteinmal 2-seitigen Vertrag: 600 Euro verschenkt!

Ein Klassiker der vergangenen Gemeinderatssitzung - und davon gab es diesmal viele - war der Wartungsvertrag für den Rathauslift.
Ca. 1000 Euro bezahlen wir jährlich für die Wartung und weitere 600 Euro für das Notfallsystem, also die Direktleitung zu OTIS.

Geplant war das folgendermaßen: Wenn jemand im Lift feststeckt und den Notrufknopf drückt, nimmt jemand in der OTIS-Zentrale den Notruf entgegen. Dieser OTIS-Mann ruft dann die Neunkirchner Feuerwehr (!!!) an und diese führt die Personsbefreiung durch.

Meine Frage: Warum zahlen wir 600 Euro an OTIS anstatt den Knopf gleich mit den Feuerwehrnotruf zu verbinden?! Unglaublich, aber daran hatte niemand gedacht!

Der Bürgermeister erwähnte noch nebenbei, dass er selber für den Aufzug in seinem Hotel auch für die Personsbefreiung ausgebildet wurde. Und jetzt raten Sie mal, wohin der Notrufknopf im privaten Fahrstuhl des Bürgermeisters geht: Um 600 Euro an die Firma OTIS? Nicht ganz, mit Drücken des Knopfes ruft man sein Handy an. Daraufhin bedenkte ich mich beim Bürgermeister für sein großzügiges Angebot, auch den Rathauslift auf sein Handy leiten zu lassen. Das wollte er dann aber nun doch nicht.

Offensichtlich macht sich unsere Stadtführung nur dann Gedanken, wie man sparen könnte, wenns ums eigene Säckl geht. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass ein solch dubioses Konstrukt zustande kam.

Jedenfalls wurde nach meiner Erläuterung von STR BABA (SPÖ) der Antrag gestellt, der Bürgermeister möge vor Abschließen des Vertrages prüfen ob man nicht eine Direktschaltung zur Feuerwehr machen könnte.

Achja, STR Teix rechterfertigte sich noch, warum er den zweiseitigen Vertrag nicht gelesen hatte. Er habe Leute, denen er vertrauen kann, die das tun. Na dann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
577
Dietmar Gerhartl aus Neunkirchen | 17.10.2014 | 12:22   Melden
577
Dietmar Gerhartl aus Neunkirchen | 17.10.2014 | 12:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.