20.12.2017, 00:00 Uhr

Neunkirchen: Nachbessern bei Richtlinien für Subventionen

Für Sport-Förderungen gibt es klare Richtlinien, für Kultur und Soziales werden Beträge "gewürfelt".

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Dem Verein zur Förderung der Streichkultur in Neunkirchen wurde eine Förderung in der Höhe von 2.000 Euro bewilligt. "1.500 Euro wären genug. Das Geld könnte man auch für andere einsetzen", argumentiert SPÖ-Stadträtin Andrea Kahofer.
Das sieht die Neunkirchner ÖVP-Grüne-Stadtregierung anders.
Allerdings wurde ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer an eine Aussage der Vergangenheit erinnert, demnach würden die Subventionsbeträge gewürfelt bzw. nach Gutdünken vergeben. Der Neunkirchner SPÖ wurde angeboten, Richtlinien für Förderungen im Kultur- und Sozialbereich zu erarbeiten. Dies würde für deutlich mehr Transparenz im Neunkirchner Förderungs-Dschungel sorgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.