17.12.2017, 00:00 Uhr

Polit-Dinosaurier freut sich auf mehr Freizeit

(Foto: NLK Filzwieser)

Reichenaus Hans Ledolter (67) trat nach 22 Jahren als Bürgermeister ab. Ein kurzer Rück- und Ausblick auf seine Zukunft.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Ich habe mich stets zuerst gefragt, was ist gut für unser Reichenau und mich nie gescheut, auch Unpopuläres durchzuziehen," schildert Reichenaus Ex-Bürgermeister Johann Ledolter den Bezirksblättern.

"Das beste Reichenau seit Jahrzehnten"

Durch konsequente und zielstrebige Arbeit mit viel Freude und Begeisterung habe er in über 30 Jahren "das beste Reichenau seit Jahrzehnten" mitgestalten dürfen. Ledolter: "Vieles war auch möglich, weil mir die Bevölkerung bei allen Wahlen stets größtes Vertrauen in Form von absoluten Mehrheiten entgegengebracht hat."

Ledolters Meilensteine

  • Kindergärten neu in Reichenau und Edlach
  • leistungsfähige Schulen
  • Neugestaltung öffentlicher Plätze vor Kirchen und Freiwilligen Feuerwehren
  • leistbares Wohnen und Seniorenresidenz
  • sichere Verkehrslösungen am Erlangerplatz und Kreisverkehr Wartholzspitz
  • ökologisch und optisch ansprechender Hochwasserschutz
  • Landesausstellung 2003
  • Wiederbelebung des Schlossplatzes mit Renovierung Schloss Reichenau und Neubau Veranstaltungssaal
  • Gesamte Anlage als Kultur- und Ausstellungszentrum
  • Zubau beim Theater Reichenau

Und was wird Herr Johann Ledolter künftig tun? "Reichenau ist mein Geburtsort und ich werde dieser wunderbaren Gemeinde immer verbunden bleiben. Jetzt freue ich mich auf mehr Zeit für Familie und Hobbies und sehe mit Johann Döller als Bürgermeister und Mag. Michael Sillar als Vizebürgermeister an der Spitze unseres Teams eine erfolgreiche und vielversprechende Zukunft", so Ledolter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.