15.10.2017, 00:00 Uhr

So geht die Nationalratswahl aus

Kaffeesudlesen

Kaffeesudlesen in den Parteizentralen.

Heute entscheidet sich, wer einen der 183 Sitze im Nationalrat ergattert. Die Bezirksblätter haben sich im Vorfeld in den Parteizentralen umgehört.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer wird die Nummer 1, wer der große Gewinner, wer der bedrückte Verlierer? Eine erste Stimmungsaufnahme.

Hannes Mauser, ÖVP: "Ich bete und bin guter Hoffnung, dass die ÖVP bei 30% plus abschließen wird. Ich rechne damit, dass die FPÖ mit 28, 29% knapp ran kommt und die SPÖ 26%  macht."

René Wunderl, SPÖ, will sich nicht auf Zahlenspiele einlassen, meinte: "Alles ist möglich."

Johannes Gansterer, Grüne: "ÖVP: 33%, FPÖ: 26%, SPÖ: 25 %, Grüne: 6%, Neos: 5% und Pilz: 4%."

Dr. Robert Toder, FPÖ: FPÖ und ÖVP legen zu, SPÖ verliert! Für kleine Parteien wird es knapp!

Birgit Ehold, NEOS: Offenes Rennen! Auf die Stammwähler können sich auch die Altparteien nicht mehr verlassen. Für NEOS habe ich ein sehr gutes Gefühl, war die letzten Wochen und Tage viel bei den Menschen und das Feedback war toll. Alles über 7% wäre perfekt.


Hier geht es zu unserem Live-Ticker!

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.