19.10.2014, 17:11 Uhr

SPÖ Gloggnitz zum Schulbau im Klartext

Herbert Doppelreiter: „ Als Parteiobmann der SPÖ möchte ich noch einmal folgendes klarstellen. Die SPÖ hat sich seit Beginn der heurigen Diskussion klar für die Beibehaltung des Schulstandortes in Gloggnitz ausgesprochen. Einerseits wegen der guten Infrastruktur für Schüler und Eltern und andererseits als Frequenzbringer für die lokale Wirtschaft. Ob Sanierung und Ergänzung der notwendigen Räumlichkeiten oder Neubau am Standort müssen Experten klären. Die wirtschaftlichste Lösung muss angestrebt werden. Genauso wie der Ankauf des Bezirksgerichtes.
Falscher Weise behauptet Stadtrat Kasper immer wieder, das Bezirksgericht hätte eine zu geringe Raumhöhe um es für schulische Zwecke nutzbar zu machen. Offensichtlich sind seine Informationen lückenhaft, denn ein bestehendes Gebäude muss diesem Standard nicht unbedingt entsprechen, nur ein neu erbautes. Was also spricht dagegen, Bestehendes in einen adaptierten Schulcampus zu integrieren?
Abschließend möchte ich noch bemerken, dass die ÖVP Gloggnitz mittlerweile auf unseren Zug, den Schulstandort zu erhalten, aufgesprungen ist. Wer sich nicht festlegt, ist die Liste der Frau Bürgermeister. Hat sie die Idee, das neugebaute Stadion in die Schule zu integrieren, noch immer nicht verschmissen?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.