26.09.2014, 13:02 Uhr

Wahlkampf-Pakt über Parteigrenzen hinweg

Auf einer Welle, wenn's um einen kurzen Wahlkampf geht: SPÖ, ÖVP, Grüne und FPÖ. (Foto: Stadtgemeinde Neunkirchen)

Neunkirchen: Überparteiliches Abkommen für Wahlkampf erst ab Jänner.

NEUNKIRCHEN (stadtgemeinde). Während anderswo noch Unklarheit herrscht, wie mit dem kurzen Wahlkampf umgegangen wird, setzt Neunkirchen ein Zeichen. Auf Initiative von Bürgermeister KommR Herbert Osterbauer haben sich alle Parteien darauf geeinigt, einen kurzen Wahlkampf zu führen. Kern der Vereinbarung, die vor wenigen Tagen von allen Parteien unterschrieben wurde: Keine Partei wird vor dem 4. Jänner 2015 plakatieren.

"2014 ist ein Arbeitsjahr"

„Damit ist sichergestellt, dass 2014 in Neunkirchen ein Arbeitsjahr ist. Und damit ist gewährleistet, dass der Wahlkampf in unsere Stadt auf drei Wochen reduziert wird.“ Erläutert Bürgermeister Osterbauer die parteiübergreifende Vereinbarung.
Osterbauer dankt SPÖ, Grünen und FPÖ, dass sie mit diesem Vorgehen übereinstimmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.