offline

Barbara Reinisch

26
Heimatbezirk ist: Neunkirchen
26 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 22.12.2016
Beiträge: 4 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 0
Folgt: 0 Gefolgt von: 0
Ehrenamtliche Mitarbeiterin des Schneeberg-Museums und des Burgvereins Puchberg am Schneeberg!
1 Bild

KINDER MACHEN MUSEUM UND SAISONERÖFFNUNG SCHNEEBERGMUSEUM

Barbara Reinisch
Barbara Reinisch | Neunkirchen | vor 4 Tagen | 7 mal gelesen

Puchberg am Schneeberg: Kirchenplatz | AM SAMSTAG, DEN 24.06.2017

1 Bild

Das Santol-Haus und Alfred Binder PUCHBERG SCHNEEBERGMUSEUM GALERIE

Barbara Reinisch
Barbara Reinisch | Neunkirchen | am 20.03.2017 | 29 mal gelesen

Puchberg am Schneeberg: Schneebergmuseum | Jeden Samstag, vom 8. April bis 27. Mai findet die Ausstellung über das außergewöhnliche Bauwerk und die aus dem Nachlass der Familie Satol-Binder verblieben Graphiken statt. Jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr in der Burggasse/Kirchenplatz! Siehe auch auf Facebook unter der Gruppe "Schneebergmuseum"

3 Bilder

MUSEUMS-GALERIE PUCHBERG A. Binder und das Santol-Haus

Barbara Reinisch
Barbara Reinisch | Neunkirchen | am 19.03.2017 | 105 mal gelesen

Puchberg am Schneeberg: Schneebergmuseum | Eine wahre Perle der Architektur befindet sich in mitten des Ortszentrums von Puchberg am Schneeberg! Das geschichtsträchtige Haus in der Sticklergasse (Zufahrt Billa-Markt) ist unter den Einheimischen als "Santol-Haus" bekannt. Benannt nach seinem letzten Besitzern, der Familie Santol-Binder. Erbaut in den Jahren 1931 bis 1932 nach einem Plan der Wiener Baufirma "IBA" spezialisiert auf Projektierung und Ausführung von...

3 Bilder

Das Elisabethkircherl

Barbara Reinisch
Barbara Reinisch | Neunkirchen | am 22.12.2016 | 100 mal gelesen

Puchberg am Schneeberg: Schneeberg-Museum | „Ban`Kirchal obm“ heißt es in Puchberg am Schneeberg und jeder weiß, welches „Platzerl“ gemeint ist! „Bewandert“ und „Bewundert“ wird`s von tausenden Menschen aus aller Herren Länder! Eines der höchstgelegenen Denkmäler Österreichs. Mit seinem einfachen und robusten Charme schaut es über Puchberg hinweg und trozt jeder Witterung! Als fast „Ewige Baustelle“ machte es den Menschen im Tal nicht immer Freude....