09.11.2017, 14:03 Uhr

Das Ziel war der Wildenauer

"Mister Lagerhaus Ternitz" Walter Bock vertraute sein Leben den Bezirksblättern Neunkirchen an.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Er gilt als sehr exponiert und ist mangels durchgehender Stahlseilsicherung eine absolute Besonderheit unter den Klettersteigen, der Wildenauer Klettersteig auf der Hohen Wand.







Umso spannender war es, als Bezirksblätter-Redakteur Thomas Santrucek den Ternitzer Lagerhaus-Geschäftsführer Walter Bock zu dieser Klettersteigtour mitnahm. Für Bock war es eine absolute Klettersteigpremiere. "Das Spannende am Wildenauer war sicherlich das steile Stück vor der Höhle und natürlich die enge Stelle nach der Höhle, wo ich gedacht habe, ich schaff es mit dem Rucksack durch", resümiert der Lagerhaus-Leiter.

Auf Nummer sicher mit Seil





Ab dem alten Wildenauer-Einstieg nahm der Bezirksblätter-Redakteur Walter Bock ans Seil. "Da habe ich mich auf jeden Fall wohler gefühlt. Es ging auch viel schneller, weil ich nicht die Karabiner umhängen musste. Und das Sicherheitsgefühl war immer da", strahlte Bock nach der Tour und meinte: "Für meinen ersten Klettersteig war das schon eine große Herausforderung." Und weil's so schön war, absolvierte Bock im Anschluss an den Wildenauer noch problemlos den Rundkurs Steirerspur auf der Hohen Wand.





0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.