09.07.2017, 11:52 Uhr

In Grimmenstein fliegen die kleinen Bälle

Edi Bohuslav (vorne Mitte) gründete den Tischtennisverein ASKÖ Grimmenstein vor 45 Jahren. (Foto: Tischtennisverein ASKÖ Grimmenstein)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Der Tischtennisverein ASKÖ Grimmenstein wurde 1973 von Eduard Bohuslav gegründet, um den Tischtennisspielern im Ort die Möglichkeit zu bieten, sich mit anderen Vereinen im sportlichen Wettkampf zu messen. Beginnend in der untersten Wettkampfklasse kämpften sich die Grimmensteiner bis in die NÖ Landesliga vor, wo sie von 1979 bis 2001 ohne Unterbrechung vertreten waren. Derzeit rangiert der Tischtennisverein ASKÖ Grimmenstein mit sechs Mannschaften und einer Nachwuchsmannschaft in den NÖ Meisterschaften. Der Verein hat derzeit ca. 30 aktive Mitglieder. Obmann Ernst Handler: "In der Jugendarbeit ist bis in die 1990er Jahre viel Zeit investiert worden, weil das Interesse da war. Durch die vielen Freizeitmöglichkeiten ist leider heute, trotz Werbung in den Schulen, kaum Interesse bei den Jugendlichen vorhanden. wir nehmen gerne junge Tischtennisspieler bei uns auf."
Die erfolgreichsten Spieler sind Renate Zimmermann-Dissauer (Jugend Staatsmeisterin), Günther Stampf (Jugend-Staatsmeister), Werner Schlager (Einzel Weltmeister 2003), sowie Fabian Friesl (Spieler der Landesliga Mannschaft, der derzeit bester Nachwuchsspieler).
Wollen auch Sie Ihren Sportverein vorstellen? Schicken Sie uns eine Email an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.