17.08.2016, 16:49 Uhr

Nur noch wenige Tage bis zum „AspangRace“

(Foto: AspangRace)

Zum 13.ten Mal naht das Enduro-Spektakel in Aspang.

Top-Piloten und Spitzenfahrer auf der Starterliste.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (tom katzensteiner). „Die Startplätze sind eigentlich alle vergeben, ein paar Fragezeichen standen noch bei den internationalen Spitzenfahrern, aber nun ist es fix: auch Alfredo Gomez und Lars Enöckl haben ihren Start zugesagt“, freut sich Enduroclub Aspang Obmann Bernhard Spitzer. Der spanische Red Bull Pilot und Enduro-Vollprofi Alfredo Gomez zählen zu den ganz großen Namen des internationalen Enduro-Rennsports. Unter den rot-weiß-roten Assen darf man sich unter anderem heuer auf die Auftritte von Husqvarna-Werkspilot und WM-Starter Pascal Rauchenecker und dem 27-jährigen KTM-Testfahrer Lars Enöckl aus Lunz am See freuen. Auch für Enduro-Staatsmeister Bernhard „Benny“ Schöpf und den mehrfachen ACC-Champion Rudi Pöschl aus Tirol gibt es beim AspangRace viele Chancen.

Die Strecke
Harte 12 Kilometer mit Auf- und Abfahrten, Bachbett, Wurzeln, Schotterpassagen und Steilhängen warten auf die 1.000 Starter am 27. und 28. August. Mit dabei werden auch heuer wieder die 5/18 JuniorEnduroCup Fahrer sein, der Nachwuchs startet bereits am Freitag in das Wochenende: „Das AspangRace ist für uns das absolute Highlight des Jahres, die Nachwuchsfahrer sind besonders motiviert, vor allem auch deshalb weil auch in diesem Jahr prominente Trainer wie Pascal Rauchenecker oder Lars Enöckl ihr Wissen weitergeben und damit eine sehr wichtige Nachwuchsarbeit machen“, sagt 5/18 JuniorEnduroCup Cheforganisator Alois Vieghofer, der auch das ganze Wochenende mit seinem Trainerstab und Team beim AspangRace dabei sein wird.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.