02.11.2017, 10:43 Uhr

Gloggnitzer Fleischerei insolvent

29 Mitarbeiter im AMS-Frühwarnsystem erfasst +++ 5 oder 6 Personen sollen künftig weiter beschäftigt werden.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Fleischerei Baumgartner, Inhaber Franz Geyer-Schulz, musste Konkurs anmelden. Vorsorglich wurden 29 Mitarbeiter dem Arbeitsmarktservice im Rahmen des Frühwarnsystems gemeldet. "Wir sind dabei den Kontakt herzustellen, was dahinter ist. Bei einem Frühwarnsystem werden in der Regel immer mehr Personen angemeldet, als oft notwendig ist", erklärt AMS-Chef Walter Jeiter.

Im kleinen Rahmen geht's weiter

Ausschlaggebend für den Konkurs sei laut Firmenchef Franz Geyer-Schulz der Wegfall einiger Großkunden. Um hier konkurrenzfähig zu bleiben, hätte das Unternehmen eine neue Fleischerei auf der grünen Wiese bauen müssen. Und dies sei nicht finanzierbar. Geyer-Schulz: "Wir werden weitermachen, aber im kleinen Rahmen. Fünf oder sechs Mitarbeiter wollen wir auch weiterhin beschäftigen."
Ein Vorschlag für einen Sanierungsplan der Fleischerei liegt am Tisch: die Insolvenzgläubiger sollen zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 20 Prozent, zahlbar innerhalb von zwei Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes, erhalten. Einige Mitarbeiter der Firma strecken bereits ihre Fühler nach Jobs bei anderen Fleischereien im Bezirk aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.