Oma Cilli meint
Das ist ein Probelauf

"Kommen auf euch da unten tatsächlich Zeiten zu auf die ihr gar nicht vorbereitet seid? Da kann ich euch ein wenig auf die Sprünge helfen, beginnen wir heute mit einem Gericht mit wenigen Zutaten die ihr sicher schon eingelagert habt!" sie meint es gut mit uns die Oma Cilli. 

Eiernockerl nach Oma Cilli 
In eine Schüssel 4 EL glattes und ebenso griffiges Mehl geben,  salzen, in die Mitte eine kleine Grube machen und dort hinein ein ganzes Ei schlagen, mit ein wenig kalter Milch einen Vorteig rühren und dann mit so viel Milch aufgießen dass ein weicher Nockerlteig entsteht, den ihr schön flaumig aufschlägt bis er ganz glatt und geschmeidig ist, dann einen EL zerlassene Butter oder Öl hinzu geben und weiter schlagen bis der Teig schön glänzend ist. Dann beiseite stellen und ruhen lassen. Die Nockerl werden dann mit einem Kaffeelöffel in kochendes gesalzenes Wasser gegeben und bissfest gekocht. Oma Cilli hat den Teig auf ein Schneidbrett getan und in das Kochwasser kleine Nockerl geschabt. Die Art des Kochens bleibt euch überlassen, mit einem kleinen Löffel geht es sicher auch ganz gut. Wenn die Nockerl an der Wasseroberfläche schwimmen dann sind sie gar, sofort abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. In der Pfanne Butter oder Öl (Oma Cilli natürlich Schmalz)  zerlaufen lassen und die Nockerl darin schwenken, mit mindestens 3 verquirlten Eiern , die ein wenig gesalzen werden übergiessen und stocken lassen. Dann nochmals abschmecken und mit fein geschnittenen Schnittlauch bestreuen , mit frischem grünen Salat oder in Zeiten wie diesen kann es auch ein Rote-Rüben-Salat aus dem Glas sein.  servieren.
Guten Appetit zu diesem einfachen Gericht und Oma Cilli meint,  dass wir es viel besser haben wie sie damals nach den beiden Weltkriegen, bei uns gibt es feine Butter und Milch in Hülle und Fülle.
Beinahe hätte ich vergessen, ein Glas gut gekühltes Bier, das ist sicher schon zur Genüge eingelagert, wäre nicht zu verachten, Prost!!

Autor:

Heilgard Prinzinger aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



17 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen