Die Erdäpfel hat sie am Vortag gekocht, das weiß ich noch ganz genau
Oma Cillis Powidltascherl

Powidltascherl
6 Portionen: 1/2 kg am Vortag gekochte Erdäpfel werden geschält, fein gerieben, mit 15 dag Weizenmehl, 3 dag weicher Butter, einer Prise Salz und einem ganzen Ei versehen und zu einem glatten Teig geknetet. Den Teig rollt man auf ein gut bestaubtes Brett 3 mm dick aus und sticht mit einem 6 cm im Durchmesser aufweisenden Ausstecher runde Scheiben aus. Die Mitte der Teigplätzchen besetzt man mit halbnußgroß geschmeidigen Powidl, schlägt die Teigstückchen halbmondförmig übereinander und drückt die Teigränder zusammen. Die Tascherl werden in genügend viel kochendes, leicht gesalzenes Wasser eingelegt und langsam 6 bis 8 Minuten gekocht. Inzwischen röstet man in einer breiten Pfanne 8 dag Semmelbrösel und einen Kaffeelöffel feinen Zucker in 6 bis 8 dag Butter goldbraun. In die gerösteten Brösel werden die vom Sud gehoben, gut abgetropften Powidltascherl eingelegt und unter Schütteln mit den Bröseln überzogen. Die Powidltascherl werden locker gehäuft heiß angerichtet und stark überzuckert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen